Podologie

Start des nächsten Kurses im Januar 2018

Mit der Ausbildung Podologe/in absolvieren die Teilnehmer eine staatlich anerkannte Berufsausbildung.

Eingangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss (FOR) oder eine gleichwertige zehnjährige Schulbildung oder
  • Hauptschulabschluss und mind. 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung
  • gesundheitliche Eignung
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • handwerkliches Geschick

Aufbau der Ausbildung

  • 2000 Stunden theoretischer Unterricht (Anatomie/Physiologie, Krankheitslehre, Gesetzeskunde,  Dermatologie, Orthopädie, Materialkunde, Recht etc.)
  • 1000 Stunden Praktikum, die sowohl in hauseigenen als auch in externen Einrichtungen absolviert werden
  • Während der Ausbildung erwerben Sie die Qualifikation zum Technischen Sterilisationsassistenten (Sachkundenachweis) gemäß der Richtlinie der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV)
  • Ausbildungsbeginn: Jährlich im Januar (02.01.2018)
  • Kosten: 270,-€ /monatlich (3-jährig)
Ihre Ansprechpartnerin
Ihr Ansprechpartner
Ihre Ansprechpartnerin

Ausbildungsmodell ab 2015

Unser berufsbegleitender Ausbildungskurs zur Podologin/zum Podologen wird ab 2015 zunehmend familien- und arbeitnehmerfreundlich organisiert. Die Unterrichte (insgesamt 2000h) finden mit dem Kurs ab Januar 2016 1 x/Monat von montags bis samstags statt. Der theoretische Einführungs- und Prüfungsblock dauert jeweils 2 Wochen. Die praktische Ausbildung (insgesamt 1000 h)wird nach persönlicher Absprache in den blockfreien Zeiten angeboten.

Für Teilnehmer/innen, die bereits eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf oder auch in der Kosmetik absolviert haben, ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf Antrag möglich. Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen.

 

 

Staatlich Anerkannte Fachschule für Podologie
Fort- und Weiterbildungen für Podologen/innen

  • Unser Fort- und Weiterbildungsprogramm finden sie hier.