Algesiologische Fachassistenz

Was ist das Ziel der Weiterbildung?

Schmerz ist ein multidimensionales Geschehen und muss folglich multiprofessionell behandelt werden. Dabei hat gerade die Pflege durch den kontinuierlichen Patientenkontakt die Möglichkeit, das Schmerzmanagement im multiprofessionellen Team maßgeblich zu beeinflussen.

Wir möchten Sie deshalb recht herzlich einladen, mit dem Angebot unseres Weiterbildungskonzeptes zur Algesiologischen Fachassistenz Ihre schmerztherapeutische Wissensbasis zu vertiefen und damit Ihre pflegerische Kompetenz zu erweitern, um Patienten mit Schmerzen oder zu erwartenden Schmerzen unnötiges Leid zu ersparen sowie einer Chronifizierung vorzubeugen.

 

Wer kann die Weiterbildung besuchen?

Pflegende aus ambulanten und stationären Einrichtungen der Kranken-, Alten- und Behindertenpflege und Medizinische Fachangestellte.

Wie ist die Weiterbildung zeitlich strukturiert?

Weiterbildungsbeginn: Jährlich

  • Präsenzzeit:
    26.06.2017 – 30.06.2017
    03.07.2017 – 06.07.2017

Insgesamt 66 Unterrichtsstunden a 45 Min. jeweils von 08.30 Uhr bis 16.15 Uhr

 

Wie hoch sind die Lehrgangsgebühren?

Die Kosten betragen 650 €. Mitglieder der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. zahlen einen ermäßigten Beitrag von 550 €. Fragen zu Finanzierung und Bildungskrediten beantworten wir gerne.

 

Welchen Abschluss erreichen Sie?

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie ein Zertifikat der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

 

Wie ist die Unterbringung organisiert?

Für die Anfrage nach einem freien Appartement in einem unserer Wohnhäuser verwenden Sie bitte unser Online-Formular im Internet.

Während der Weiterbildung können Sie sich preisgünstig in unserem Mitarbeiterbistro verpflegen.

Ihre Ansprechpartnerin
Ihre Ansprechpartnerin