Kinaesthetics®

"Kinaesthetik ist das Studium der Bewegung und der Wahrnehmung, die wiederum aus der Bewegung entsteht - sie ist die Lehre von der Bewegungsempfindung." (Lenny Maietta, Frank Hatch, 2003) 

Im Mittelpunkt stehen die alltäglichen Aktivitäten der Pflege und Betreuung. Durch die Sensibilisierung für die eigene Bewegung und die des Gegenübers lernt die Pflegende, jede Unterstützung an die Situation angepasst und in einer Interaktion mit der pflegebedürftigen Person lern- und gesundheitsfördernd zu gestalten.

  • Ziele sind...
    ...Erleichterung der Mobilisation von Menschen – ohne Heben und Tragen.
    ...Bewegungsressourcen von kranken Menschen zu erkennen und zu fördern.
    ...die körperliche Gesundheit von Pflegenden zu erhalten.

Das Anerkennen vorhandener Widerstände (z.B. Überforderung, Angst vor Schmerz, funktionale Einschränkung) und die fortgesetzte Anpassung des Bewegungsangebots mit dem Ziel der Spannungsregulation helfen, Effekte wie die Reduzierung von Schmerz und Angst und die Wiedererlangung der Selbstständigkeit bzw. die Erhaltung der Teilselbstständigkeit zu erzielen.

Die Anwendung von „Kinaesthetics in der Pflege“ leistet einen wertvollen Beitrag zu einem humanen und respektvollen Umgang mit pflegebedürftigen Menschen wie auch zur Gesundheitsentwicklung aller Beteiligten.

 

Ihre Ansprechpartnerin
Ihre Ansprechpartnerin
Ihre Ansprechpartnerin