Systemische Adipositas Beratung

Übergewicht und Adipositas gehören zu den derzeit größten Herausforderungen für unsere Gesundheitssysteme. Um effektive Behandlungsstrategien zu entwickeln, bedarf es neben medizinischer Informationen einer gezielten Analyse psychosozialer Einflussfaktoren aus familiären, beruflichen und freizeitbezogenen sozialen Systemen.

Bedeutsam sind insbesondere systemspezifische Kommunikations- und Interaktionsprozesse, welche die subjektive Problemwahrnehmung und Behandlungsmotivation nachhaltig beeinflussen können.

Wie Menschen in ihren verschiedenen systemischen Kontexten über Übergewicht und Adipositas sprechen, welche Sinnbezüge sie erleben – prägt nicht zuletzt ihr Selbstbild sowie den Umgang mit der Erkrankung.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ihre Ansprechpartnerin
Ihr Ansprechpartner

Was ist das Ziel der Fortbildung?

Für den therapeutischen Erfolg ist es notwendig, medizinisch zu empfehlende  Behandlungswege bezüglich ihrer Verarbeitung und Umsetzbarkeit in relevanten sozialen Bezugssystemen gemeinsam mit den Klienten kritisch zu reflektieren. Neue therapeutische Wege ergeben sich häufig erst dann, wenn bisherige Gedanken, Gefühle und Einstellungen zur eigenen Person nicht länger als „wahre Erkenntnisse“ unreflektiert angenommen werden, sondern vielmehr als relative Sichtweisen verstanden werden, die grundsätzlich veränderbar sind. Ziel der Qualifizierung ist die Vermittlung adäquater systemisch-methodischer Kompetenzen zur Unterstützung der Klienten bei der Entwicklung neuer Verstehens- und Handlungspotentiale zur Bewältigung der Erkrankung.

Für wen ist die Fortbildung vorgesehen?

Die Fortbildung richtet sich an Angehörige von Gesundheitsberufen, die mit der Begleitung adipöser Menschen in Klinik und Praxis beauftragt sind. Hierzu gehören als Experten/innen für Lifestyle- und Ernährungsberatung, insbesondere Diätassistenten/innen und Ökothrophologen/Ökotrophologinnen sowie Diabetesassistenten/innen und -berater/innen DDG. Weiterhin können Ärzte/innen und Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege) an der Fortbildung teilnehmen, sofern Erfahrungen mit dem Praxisfeld bestehen. Interessenten anderer Gesundheitsfachberufe können nach Klärung der individuellen Voraussetzungen im Einzelfall zugelassen werden. 

Wie ist die Fortbildung konzipiert?

Das vorliegende Konzept der Weiterbildung „Systemische Adipositasberatung (SAB) beschreibt eine prozessorientierte Planungs- und Handlungsstruktur, die eine gezielte Analyse psychosozialer Einflussfaktoren aus Bezugssystemen

und ihrer Wechselwirkungen auf die therapeutische Mitarbeit ermöglicht. Der in vier Modulen unterteilte Aufbau beschreibt methodisch einzelne, aufeinander aufbauende Handlungs- und Reflektionsschritte.

Was kostet die Fortbildung?

980,€

Wann findet die Fortbildung statt?

Bitte beachten Sie die folgenden Termine:

  • Modul 1: 15.03.2018 – 17.03.2018
    Modul 2: 12.04.2018 – 14.04.2018
    Modul 3: 17.05.2018 – 19.05.2018
    Modul 4: 21.06.2018 – 24.06.2018